German    English    Polski    Italiano

 

Einbaubeispiele
WOLFA-Entwässerungsrinnen

Vor dem Einbau ist die für den jeweiligen Einsatz zutreffende Belastungsklasse gemäß DIN EN 1433 zu wählen.

Generell gilt:
Die Flachrinnentypen 100/6 und 100/6V, welche in Tiefgaragen oder auf Parkdecks eingesetzt werden, sind vollflächig in die Fahrbahnschicht einzuarbeiten.

Wir empfehlen die Rinnen mit dem angebotenen Blechstreifen zu verwenden. Die Rinnen können damit leicht auf den Rohbetonboden angedübelt und fixiert werden. Rinnenstöße und Endplatten sind gemäß der DIN EN 1433 mit dauerelastischem Verfugungsmaterial (Terostat MS 9360, Henkel) abzudichten.

 

Schematischer Aufbau

Belastungsklasse A 15 / B 125

1. Bitumöse Deckschicht ca. 4mm stark
2. Binderschicht
3. WOLFA-Entwässerungsrinne, Ausführung je nach Belastungsklasse
4. Bitumöse Tragschicht
5. Tragschicht
6. Betonmörtelbett > 6cm (Klasse A 15) und > 10 cm (Klasse B 125) rund um die Rinne
7. Gewachsenes Erdreich als Planum herstellen
8. Pflasterbett im Splitt oder Sand
9. Pflastersteindecke

 

 

Belastungsklasse C 250/ D400

1. Scheinfuge im Betonbelag (Abstand ca. 15 cm)
2. Dehnfuge als Arbeitsfuge (Abstand ca. 15 cm)
3. WOLFA-Entwässerungsrinne, Ausführung je nach Belastungsklasse
4. Betonierter Fahrbahnbelag je nach Belastung
5. Tragschicht
6. Betonmörtelbett > 15 cm (Klasse C 250) und >20 cm (Klasse D 400) rund um die Rinne
7. Gewachsenes Erdreich als Planum herstellen
8. Pflasterbett in Splitt oder Sand
9. Pflastersteindecke

Belastungsklasse C 250/ 400
WOLFA - MADE IN GERMANY - Kunststoff-Bauelemente
Rostvarianten